Aktuelles / Termine

Blütenvielfalt für Bienen und Wildbienen

Wie können wir das Nahrungsangebot für Bienen und Wildbienen in unserem Garten oder auf dem Balkon verbessern?

Welche Pflanzen eigen sich gut als Bienenfutter und was können wir ihnen sonst noch als Hilfen anbieten? Wie können wir blütenbesuchenden Insekten den Tisch reichhaltig decken?

Jetzt Mitte Juni, wird es mühsam für alle blütenbestäubenden Insekten Nektar und Pollen für sich, ihren Nachwuchs und als Honigvorrat zu sammeln. Die Massentrachten Obstblüte, Löwenzahn, Raps und Linde sind verblüht, was bleibt, sind vielerorts grüne Felder und Wiesen oder Steinwüsten. Es fehlen die Blüten, die es sonst in den Bauerngärten und in Feld und Flur gegeben hat. Wie können wir das Nahrungsangebot verbessern?

Im Naturgarten an der Diemel geht die Imkerin und Bienenweidefachberaterin

Marie-Luise Eickmeier-Ehrlich aus Hohenwepel dieser Frage nach und gibt viele Hinweise

dafür, wie man sich für die Bienen einsetzen kann.

Wer selbst tätig werden will, kann sich ein Insektenhotel "to go" anfertigen.

 

Es wird ein Unkostenbeitrag erhoben.

Termin : 17. Juni 15 - 17:30 Uhr

Anmeldung: Anne Schneider Tel. 05641 - 7438811

Nächster Film im Cineplex Warburg:

Schon mal vormerken:

Am Mittwoch 21. Juni 19:30 Uhr

"CODE OF SURVIVAL" Die Geschichte vom Ende der Gentechnik

Ein Film von Bertram Verhaag  Beschreibung in Kürze

Am Mittwoch 17. Mai 17 um  19:30 Uhr 

"Bauer unser"

Als Gast habe ich eingeladen: Josef Jakobi vom Biohof Jakobi in Körbecke

für eine lebendige Diskussion nach dem Film.

 

"AWAKE" von Catharina Roland am 19.April ( Mittwoch) um 19:30 Uhr 

"Hope for all" mehr Info hier                                    Inzwischen auch als DVD erhältlich!

Pflanzliche und vollwertige Ernährung ist nicht nur im Trend, sondern viel mehr, wie der eindrucksvolle Dokumentarfilm der östereichischen Filmemacherin Nina Messinger aufzeigt.
Denn unsere Lieblingsspeisen haben Auswirkungen auf unsere Gesundheit.Es gibt einen eindeutigen Zusammenhang zwischen unserer westlichen Ernährungsweise und vielen Zu-vilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauferkrankungen, extremes Übergewicht
oder Diabetes.
Unsere Ernährungsweise mit viel Fleisch und Milchprodukten basiert inzwischen mit ca. 98% großenteils auf  industrieller Massentierhaltung, Ausbeutung von Ressourcen und Lebensräumen. Wer billig einkauft, nimmt diese Umstände in Kauf.
Dabei wäre ein Mehr an pflanzlicher Nahrung  ein eindeutiger Vorteil, wie Aussagen bedeutender Wissenschaftler belegen. Im Film kommen u.a. der Leiter der bekannten China - Studie, T. Colin Campbell, der Ernährungsexperte Claus Leitzmann, Dr. Rüdiger Dahlke, Vandana Shiva,Trägerin des alternativen Nobelpreises zu der Auffassung, daß weniger tierische Produkte sehr von Vorteil sind. Ein Umdenken mit Messer und Gabel muß stattfinden.Immer mehr Menschen ernähren sich schon überwiegend vegetarisch oder auch vegan, indem sie ganz auf tierische Lebensmittel verzichten, sei es aus  ökologischen, ethisch-moralischen oder gesundheitlichen Gründen.
Nina Messinger möchte mit dem Film viele Menschen erreichen und zeigen, daß es an jedem Einzelnen von uns liegt durch eine bewusste, verantwortungsvolle Auswahl unserer Lebens - Mittel dazu beizutragen, die derzeitige Entwicklung aus ernährungsbedingten Krankheiten, Umweltzerstörung und Tierausbeutung in eine Chance zum Wohle aller umzuwandeln.
Unsere Zukunft liegt in unserer Hand und auf unseren Tellern!
 
Im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

"Tomorrow" Infos und Trailer hier            als DVD erhältlich hier


Gesundheit und Lebensenergie durch grüne Smoothies

z.Zt. kein neuer Termin.

Ein Hinweis, wie man trotzdem zu frischen Wildkräutern kommen kann hier